Alltagsintegrierte Therapie

Die pädagogischen Mitarbeiter in den Gruppen arbeiten eng mit den Therapeuten aus den Berufsgruppen Sprachtherapie, Physiotherapie, Ergotherapie und Heilpädagogik zusammen.

In der therapeutischen Arbeit stehen einzelne Entwicklungsbereiche wie z. B. Sprache oder Bewegung im Vordergrund, wobei das Kind mit seiner ganzen Persönlichkeit einbezogen wird. Grundlage bildet eine differenzierte Förderdiagnostik und Entwicklungsbegleitung.

Nach gemeinsamer Zielvereinbarung mit den Eltern und Pädagogen setzt die Therapie auf der Stufe der aktuellen Entwicklung des Kindes an und zielt auf die größtmögliche Selbstständigkeit in seinem Lebensumfeld.

Aufgrund der Vielfältigkeit der Bedürfnisse der einzelnen Kinder kommen unterschiedlichste Methoden in der Therapie zum Einsatz, wie z. B. Bobath, sensorische Integrationstherapie, Affolter, Mund- und Esstherapie nach Castillo Morales, Taktin, Unterstützte Kommunikation, Spieltherapie, Ausdrucksmalen oder Psychomotorik.

Neben der Einzeltherapie gehören die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team sowie extern mit Ärzten, Therapeuten, Kliniken oder familienunterstützenden Diensten zu unseren Aufgaben. Weiterhin sind die Elternberatung und die individuelle Versorgung der Kinder mit Hilfsmitteln Bestandteile unserer therapeutischen Arbeit.