Es ist normal verschieden zu sein

 

 

 

Der Kindergarten bietet Kindern im Vorschulalter einerseits einen vielfältigen Spielraum und andererseits auch die unterschiedlichsten Spielpartner, die zuhause nicht immer zu finden sind. So lernen Kinder, mit anderen auszukommen, gemeinsam zu spielen, Ideen zu entwickeln und umzusetzen, Konflikte auszutragen und Kompromisse zu schließen.

 

 

 

 

 

 

In geschützter Umgebung finden ihre Gefühle Beachtung. Sie erfahren sich in ihren Stärken und Schwächen und schließen Freundschaften. Außerdem haben sie die Möglichkeit, sich an neue erwachsene Bezugspersonen zu binden.

Sie erfahren auch, dass zu einem friedlichen Zusammenleben Regeln und Rituale notwendig sind.


Besondere Bedeutung hat in unserer Tagesstätte das selbstverständliche Zusammensein von Kindern mit und ohne Behinderung. Die Kinder erleben, dass es normal ist, verschieden zu sein, dass jeder individuelle Fähigkeiten hat und dass es gut ist einander zu ergänzen.

So entwickeln sie Sensibilität, Einfühlungsvermögen und Gemeinschaftssinn.